• Exklusive Designs
  • Versand innerhalb 24 Stunden
  • Swissmade aus dem Zürcher Wyland
  • Exklusive Designs
  • Versand innerhalb 24 Stunden
  • Swissmade aus dem Zürcher Wyland

Über mich

Seit mehr als 4 Jahren arbeite ich als selbständige Ernährungsberaterin in Henggart. Ein Beruf der mir richtig Spass macht und den ich sehr gerne ausübe. Es macht einfach Freude, zu sehen, wie sich nur durch die Umstellung der Ernährung positive Veränderungen herbeiführen lassen.

Nähen und Handarbeiten begleiten mich als Hobby schon seit meinen Jugendtagen. Unzählige Pullis und Jacken wurden gehäkelt oder gestrickt, irgendwann fing ich an zu nähen und mittlerweile hat sich daraus ein zweites Standbein entwickelt.

Bewusst möchte ich mit meinen Handarbeiten ein Gegenpol zur gängigen Massenware sein. Es ist doch viel schöner, wenn man Sachen besitzt, die nicht quer über den Kontinent verkauft werden, sondern in kleinen Mengen in liebevoller Handarbeit gefertigt werden.

Die meisten Materialien kaufe ich hier in der Schweiz, im Fachhandel. Ich lege viel Wert auf qualitative Materialien, z.B. werden meine Masken mit einer Hightech-Faser genäht, die meiner Meinung nach, zu den besten Stoffen gehört, die man für Masken nehmen kann.

Ich freue mich, dass du hier bist und dich umschaust: Wenn nichts für dich dabei ist, schau einfach mal wieder rein, es hat immer wieder Neues.

Handgemacht im Zürcher Wyland

Jacky

Sir Jacky, den Namen hat er sich mit seiner speziellen Art verdient. Sein Liegekissen ist neben meinem Nähtisch. Wenn es mal zu lange dauert, macht er sich dann schon bemerkbar und fordert mich auf, mal eine Pause einzulegen.

Bruno

Er liebt es genau wie Jacky, schlafend darauf zu warten, bis ich Zeit habe um Gassi zu gehen oder zu spielen.

Margot

Ich bin der kreative und aktive Kopf unseres Teams. Während meine Wegzeitgefährten von leckeren Knochen oder verlockenden Ladys träumen, realisiere ich meine Ideen.

Handmade in Switzerland

Unsere Geschichte

Die Idee zu meinem eigenen Onlineshop hatte ich bereits im Herbst 2019. Wie das mit Ideen so ist, manches geht im Alltag verloren und bleibt einfach weiterhin nur eine Idee. So ist es mir auch ergangen. Dann kam Corona und wie viele andere Selbständigen musste ich mir Gedanken machen, wie ich diese Krise überstehen kann.

Ich begann Masken und Taschen zu nähen, habe gehäkelt und Armbänder geknüpft. So hat sich der Wunsch zum eigenen Onlineshop wieder gemeldet und ist endlich umgesetzt.